2

Haus kaufen mit oder ohne Garage?

Posted Februar 3rd, 2011 in Hauskauf-Tipps and tagged , , by admin

Hauskauf Garage

Die Frage: Soll man ein Haus mit Garage oder ohne Garage kaufen, könnte man ganz einfach damit beantworten, dass derjenige, der ein Auto hat, natürlich eine Garage braucht. Aber ganz so einfach ist es nicht. Wer die Hauskauf-Kosten genau kalkulieren muss, bezahlt für ein Haus mit Garage je nach dem Zustand, Größe und Bauqualität der Garage etwa 10.000 Euro zusätzlich. Da die Hauskauf-Kosten einen wesentlichen Faktor der Kaufentscheidung ausmachen und eine Garage zusätzlich mitfinanziert werden muss, ist die Entscheidung schwierig.

Vorteile von einem Haus mit Garage

Ein Haus mit Garage kann den Umzug erleichtern. Soweit das Haus nicht sofort bezugsfertig ist oder ein Umzug mit viel Mobiliar ansteht, hat sich eine Garage schon oft als Zwischenlagerplatz bewährt. Hier kann man alles abstellen, für das im Haus noch kein Platz ist. In der Garage kann auch Baumaterial gelagert werden. Wer ein Haus renoviert und nicht ständig an der Baustelle ist, kann sich so gegen Diebstahl schützen.

[ad#Immobilien300x250]

Ohne Garage müsste er mindestens eine Baubude aufstellen. Eine Garage kann auch als Werkstatt oder Abstellplatz für Gartengeräte genutzt werden, vor allem wenn im Haus der Keller fehlt oder zu klein ist. Im Winter ist man bei Eis und Schnee froh, wenn man morgens sofort in ein eis- und schneefreies Auto einsteigen kann. Eine Garage kann auch den Wiederverkaufswert eines Hauses steigern.

Haus ohne Garage – Alternativen

Alternativ kann man auf eine Garage verzichten und einen Unterstand errichten. Er hat den Vorteil, dass er gegenüber einer Garage besser durchlüftet ist und das Auto gegen Feuchtigkeit und Rost schützt. So können die Hauskauf-Kosten reduziert werden. Ältere Häuser haben oft noch alte Garagen, die recht klein gebaut wurden und für heutige Autos nur noch bedingt Platz bieten. Ohne Garage hat man dann die Entscheidungsfreiheit, eine neue moderne Garage oder eben einen Unterstand zu bauen.

Unser Tipp für Sie: Fragen Sie auf Bon-Kredit nach einem Kredit für den Hauskauf an.

[Bildquelle: Rubbermaid Products via Flickr]

Wie sieht es bei dir aus? Würdest du ein Haus mit oder doch lieber ohne Garage kaufen? Könntest du dir ein Haus ohne Garage vielleicht gar nicht vorstellen?

2 Responses so far.

  1. […] die Gartenanlagen berücksichtigt werden. Und auch die Kosten für einen Carport oder eine Garage sind oft nicht im Angebot des Bauträgers […]

  2. Dirk sagt:

    Grundsätzlich würde ich vermutlich eher ein Haus mit Garage kaufen, aber wenn mir ein Haus gefällt, dann kann man sich hinterher auch sicherlich eine Garage bauen, wenn es noch keine gibt. Als Alternative gibt es auch noch ein Carport. Also abhängig davon würde ich Hauskauf nicht machen.

Leave a Reply