Hauskauf Checkliste

Hauskauf Checkliste

Bild: Eine Hauskauf Checkliste ist nützlich

Wer sich langfristig sesshaft machen will, sollte sich vorher genau über die Risiken und Kosten informieren. Die Hauskauf Checkliste kann hierbei helfen, damit sich die Kosten beim Hauskauf nicht zur Kostenfalle entwickeln.

Denn der Erwerb einer Immobilie ist bis zum Vertragsabschluss recht beschwerlich und unübersichtlich. Auch die Standortwahl sollte hierbei beachtet werden!

1. Hauskauf Checkliste bei der Standortwahl

  • Die Lage
  • Grundstücksgröße (Familienplanung; Zeitaufwand für Pflege)
  • Nachbarbebauung (Aussicht; evtl. neue Bebauungen zu erwarten?)
  • Nachbarn (Eindruck von Nachbarn machen, z. B. in einem persönlichen Gespräch)
  • Geruch (Geruchsbelästigung durch Industrieansiedlungen oder Landwirtschaft)
  • Lärm (angrenzende Autobahn?)
  • Seen oder Flüsse in der Nähe? (Überflutungsgebiet oder Hochwasser? Rückstauproblematik im Keller? Erhöhte Luftfeuchtigkeit bedeutet meist eine Belastung durch Insekten etc.)
  • Berghänge oder Wald in der Nähe? (Schattenbelastung im Herbst/Winter; Gefährdung durch Wildtiere)
  • Wie ist die Infrastruktur? (Anfahrtsweg zum Arbeitsplatz; öffentliche Verkehrsmittel; Freizeitangebot; medizinische- und öffentliche Einrichtungen; Einkaufsmöglichkeiten etc.)

2. Checkliste beim Hauskauf nach der Standortwahl

2.1 Das Haus:

  • Allgemeine Verfassung (Beschädigung der Außenwand; trockener Keller; Zustand der Brüstungen und Fensterbänke; Funktionstüchtigkeit der Jalousien, Haupteingang, Außentüren, Fenster, Innenwände, Innentüren, Fußböden / Geschossdecken etc.)
  • Funktioniert die Rückstausicherung und Entwässerung?
  • Wie sind die Energiewerte des Hauses?
  • Überprüfung von Dach, Dachstuhl, Dachhaut, Dachaufbauten und Dachrinnen, sowie Dämmzustand
  • Wartung und Technik der Warmwasseraufbereitung
  • Installationen wie Bad, WC, Küche
  • Eltektrovertreilung und Hausanschlüsse

2.2 Das Grundstück:

  • Beschaffung des Grundstücksbodens
  • Erhöhten Grundwasserspiegel beachten
  • Ist Grundstück im Bebauungsplan berücksichtigt?
  • Um welches Gebiet handelt es sich? (Wohn-, Gewerbe- oder Mischgebiet)
  • Gestaltungssatzungen oder Gestaltungsfeiräume beachten
  • Lageplan und die Flurstücksnummer müssen identisch sein

Es empfiehlt sich, einen Fachmann zur Begutachtung hinzuzuziehen, wenn man sich selbst nicht auskennt, um spätere Kosten beim Hauskauf zu vermeiden.

2.3 Die Checkliste beim Hauskauf beinhaltet auch den Kaufpreis:

  • Angemessenheit des Kaufpreises
  • Fallen Erschließungskosten an?
  • Zusätzlich zum Kaufpreis fallen noch Grunderwerbssteuern an (je nach Bundesland 3 – 4 % des Kaufpreises; Notarkosten; Grundbucheintragung – weitere 2 – 3 % des Kaufpreises)
  • Maklergebühren?

Die Hauskauf Checkliste soll Ihnen helfen, eine angemessene Immobilie für Ihre Bedürfnisse zu finden und die Kosten beim Hauskauf im Rahmen zu halten.